Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Hermann Löns

Löns, Hermann

Hermann Löns

(auch: Fritz von der Leine, Ulenspiegel)

Geboren am 29.8.1866 in Kulm/Westpreußen; gestorben am 26.9.1914 bei Reims

Der Sohn eines Gymnasialprofessors wuchs als ältestes von 14 Kindern in Deutsch-Krone/Pommern auf, wo er erste systematische Naturstudien und literarische Versuche unternahm. Er machte das Abitur in Münster, brach wegen eines angestrebten Studiums der Naturwissenschaften mit dem Elternhaus, scheiterte aber wegen exzessiven Alkoholkonsums. Er wurde Journalist, 1891 in Kaiserslautern, 1892 in Gera, 1893-1909 bei verschiedenen Zeitungen in Hannover. Seit 1909 lebte er als freier Schriftsteller. 1911/12 reiste er ein Jahr durch Europa. Zu Beginn des Ersten Weltkriegs meldete er sich als Freiwilliger. Er fiel bei Reims.


Werke u.a.

  • 1901 Mein goldenes Buch
  • 1901 Mein grünes Buch
  • 1907 Mein braunes Buch
  • 1909 Mein blaues Buch
  • 1909 Der letzte Hansbur
  • 1909 Dahinten in der Heide
  • 1909 Mümmelmann
  • 1910 Der Wehrwolf
  • 1911 Der kleine Rosengarten
  • 1911 Das zweite Gesicht
  • 1917 Die Häuser von Ohlenhof

ANZEIGE
Hermann Löns
Das zweite Gesicht
Eine Liebesgeschichte
Taschenbuch
178 Seiten
11,00 €
Verlag Projekt Gutenberg-DE
Erschienen 2018

Hermann Löns veröffentlichte diese autobiografisch gefärbte Ehegeschichte 1911. Hauptfigur ist der erfolgreiche Maler und Jäger Helmold Hagenrieder, ein Selbstbildnis des Autors. Die Ehe mit seiner Frau Grete, zu der Löns Ehefrau Lisa das Vorbild lieferte, ist zerrüttet. Stattdessen hat sich Hagenrieder der jungen Swaantje zugewandt, Gretes jüngerer Cousine. Gerne würde er sie zur Zweitfrau nehmen, doch das lassen die gesellschaftlichen Konventionen nicht zu. In einen unauflösbaren Konflikt gestürzt, verdüstert sich Hagenrieders Seele immer mehr.

Hermann Löns
Kraut und Lot. Ein Buch für Jäger und Heger

Harcover
390 Seiten
17.90 €
Verlag Projekt Gutenberg-DE
ISBN: 9783739010434
Erschienen 2018

Der Jäger
Der weiß es nicht, was Jagen ist,
     der nur im Felde knallt;
Denn Jagen, das ist Pirschen
     Im heimlichstillen Wald,
Und Jagen, das ist Schleichen
     In Heideeinsamkeit,
Und Jagen, das ist Schweifen
     In Moorunendlichkeit,
Ist Harren hinter Klippen
     Ist Lauern an dem Strand;
Wer nur im Wald zu jagen weiß,
     Hat nie die Jagd gekannt.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden

Erzählende Werke

Poesie








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.