Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Gustaf af Geijerstam

Geijerstam, Gustaf af

Gustaf af Geijerstam

Gustaf af Geijerstam wurde am 5. Januar 1858 in Heds geboren und starb am 6. März 1909 in Stockholm.

Geijerstam stammte aus einer wohlhabenden schwedischen Familie; sein Vater besaß ein Eisenwerk. Er studierte an der Universität Uppsala und wirkte anschließend als Journalist.

Zusammen mit dem späteren Literaturkritiker Oscar Levertin, den er bereits während des Studiums kennenlernte, war Geijerstam ein wichtiges Mitglied der literarischen Vereinigung Det unga Sverige. Als solches wandte sich Geijerstam, beeinflußt von August Strindberg, gegen die konservativen Strömungen in der Literatur.

In seinem literarischen Schaffen thematisierte Geijerstam oft Probleme zwischen einfachem Landleben und beginnender Industrialisierung.

Quelle: wikipedia


Werke u.a.

  • 1884 Arme Leute
  • 1890 Die Erzählungen des Landrats
  • 1900 Komödie der Ehe
  • 1911 Pastor Hallin
  • 1897 Meine Jungen
  • 1899 Glückliche Menschen
  • 1905 Wald und See
  • 1906 Alte Briefe

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden