Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Georg Trakl

Georg Trakl

Georg Trakl wurde am 3.2.1887 als Sohn eines Eisenhndlers in Salzburg geboren. Whrend seines Pharmaziestudiums in Wien begann er Gedichte zu publizieren und schlo 1910 die akademische Ausbildung ab; anschlieend lebte er in Innsbruck. Im 1. Weltkrieg diente Trakl als Sanittsfhnrich. Zerbrochen am Leiden seiner Zeit, whlte er Anfang November 1914 im Lazarett von Krakau den Freitod durch eine berdosis Kokain.

Trakl gilt als einer der bedeutendsten Vertreter des sterreichischen Expressionismus. Sein Gesamtwerk ist geprgt von Schwermut, Trauer und der Suche nach Gott. Tod, Verfall und der Untergang des Abendlandes sind zentrale Aussagen seiner tiefen Lyrik voller Symbole und Metaphern. Herbst und Nacht bilden die Leitmotive seiner Dichtung.

Trakl starb am 3.11.1914 in Krakau.


Werke u.a.

  • 1913 Gedichte
  • 1915 Sebastian im Traum (Gedichte)
  • 1917 Die Dichtungen (Gedichte, Herausgeber: K. Roeck)

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden









Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.