Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Georg Gottlieb Schirges

Schirges, Georg Gottlieb

Georg Gottlieb Schirges

Georg Gottlieb Schirges wurde am 16. März 1811 in Lüneburg geboren und starb am 23. März 1879 in Mannheim. Er war ein deutscher Journalist, Publizist und Bühnendichter.

Zunächst Hauslehrer, dann Apotheker, später Zeitschriftenredakteur. War von 1841 bis 1845 unter der Leitung von Karl Gutzkow Redakteur des in Hamburg erscheinenden »Telegraph für Deutschland« Schirges veröffentlichte neben einer Gedichtsammlung auch einen Roman und Erzählungen, die jedoch weniger bekannt wurden als seine Dorfgeschichte »Der Bälgentreter von EiIersrode«. Ende 1844 war er Mitbegründer des Hamburger Arbeiterbildungsvereins. In seiner politischen Grundeinstellung liberal, setzte er sich immer wieder für die Belange der Arbeiter ein und gab von 1845 bis 1847 »Die Werkstatt. Eine Monatsschrift für Arbeiter« heraus. Nach der 48er Revolution volkswirtschaftliche Studien, wechselnde Tätigkeiten, u. a. bei einer Rheindampfschiffahrts-Gesellschaft in Mainz.


Werke u.a.

  • 1841 Karl
  • 1843 Zwei Gräber
  • 1845 Der Bälgentreter von Eilersrode
  • 1848 Der Berliner Volks-Aufstand
  • 1857 Der Rheinstrom

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.