Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Georg Friedrich Rebmann

Rebmann, Georg Friedrich

Georg Friedrich Rebmann

Andreas Georg Friedrich von Rebmann wurde am 24. November 1768 in Sugenheim in Franken als Sohn eines in ritterschaftlichen Diensten stehenden Beamten geboren und starb am 16. September 1824 in Wiesbaden. Er war ein deutscher Publizist zur Zeit der Franzsischen Revolution und Jurist. Er verffentlichte viele seiner Texte anonym, gelegentlich auch unter Pseudonym, z.B. Anselmus Rabiosus der Jngere.

In spteren Jahren machte er als Jurist Karriere, er wurde Prsident des kniglich-bayerischen Appellationsgerichtes zu Zweibrcken.


Werke u.a.

  • 1791 Heinrich von Neideck
  • 1792 Briefe ber Erlangen
  • 1793 Empfindsame Reise nach Schilda
  • 1794 Hans Kiekindiewelts Reisen in alle vier Weltteile und den Mond
  • 1796 - 97 Die Schildwache
  • 1802 Blick auf die vier neuen Departemente des linken Rheinufers
  • 1805 Der revolutionre Kalender

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden








Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.