Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Georg Christoph Lichtenberg

Lichtenberg, Georg Christoph

Georg Christoph Lichtenberg

Geboren am 01.07.1742 in Oberramstadt bei Darmstadt, gestorben am am 24.02.1799 in Göttingen.

Lichtenberg war das 18. Kind eines Generalsuperintendenten. Infolge einer rachitischen Erkrankung in seiner Kindheit war er bucklig. Er besuchte das Gymnasium in Darmstadt und studierte von 1763-1766 Mathematik und Naturwissenschaften in Göttingen. 1770 wurde er außerordentlicher Professor der Experimentalphysik. Er redigierte ab 1778 den »Göttiger Taschenkalender«. Lichtenberg ist bekannt für seine geistreichen Aphorismen und wissenschaftlichen Abhandlungen. Er zog sich infolge körperlicher Leiden in seinen letzten Lebensjahren ganz zurück.


Werke u.a.

  • 1778 Über Physiognomik, wider die Physiognomen
  • 1794 Ausführliche Erklärung der Hogarthischen Kupferstiche
  • 1899 Aphorismen (Nachlaß)