Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Friedrich de la Motte Fouqué

Fouqué, Friedrich Heinriche Karl, Freiherr de la Motte

Friedrich de la Motte Fouqué

Pellegrin

Geboren am 12.02.1777 in Brandenburg; aus einer altadligen französischen Hugenottenfamilie. 1803 heiratete er Karoline von Briest, Verfasserin vieler romantisierender Ritter- und Liebesromane. 1811 gehörte Fouqué der Christlich-Teutschen Tischgesellschaft in Berlin an. Er nahm als Freiwilliger 1813 an den Freiheitskriegen teil; Friedrich Wilhelm IV berief ihn nach Berlin. Fouqué starb am 23.01.1843 in Berlin.


  • 1804 Dramatische Spiele
  • 1805 Romanzen vom Thal Ronceval
  • 1806 Historie vom edlen Ritter Galmy und einer schönen Herzogin von Bretagne
  • 1808 Alwin
  • 1811 Undine







Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.