Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Franz Graf von Pocci

Franz Graf von Pocci

Geboren am 7.3.1807 in Mnchen; gestorben am 5.7.1876 in Mnchen.

Der Sohn eines aus Italien stammenden Offiziers und Beamten am bayerischen Hof und einer malenden Dresdner Baronin wurde nach dem Jurastudium 1830 Zeremonienmeister Ludwigs I., 1847 Hofmusikintendant, 1864 Oberkmmerer am Hofe Ludwigs II. Das Mitglied verschiedener Knstlergesellschaften verkehrte im Kreis von Joseph Grres und traf dort mit Brentano zusammen. Er wurde vor allem durch seine Werke fr Kinder und als Illustrator bekannt; seine Versuche in der Volksdichtung waren weniger erfolgreich.


Werke u.a.

  • 1838 Spruchbchlein mit Bildern fr Kinder
  • 1842 Ein Bchlein fr Kinder
  • 1845 Blaubart. Ein Mrchen
  • 1847 Schattenspiel
  • 1850 Allerneuestes Spruchbchlein
  • 1850 Dramatische Spiele fr Kinder
  • 1852 Lustiges Bilderbuch
  • 1854 Was du willst. Ein Bchlein fr Kinder
  • 1855 Neues Kasperl-Theater
  • 1855 Gevatter Tod (Drama)
  • 1856 Bauern-ABC
  • 1858 Michel der Feldbauer (Drama)
  • 1859-77 Lustiges Komdienbchlein (6 Bnde)
  • 1867 Lustige Gesellschaft