Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Ferdinand Gregorovius

Gregorovius, Ferdinand

Ferdinand Gregorovius

(auch: F. Fuchsmund)

Geboren am 19.1.1821 in Neidenburg/Ostpreuen; gestorben am 1.5.1891 in Mnchen.

Gregorovius entstammte einer masurischen Pfarrers- und Juristenfamilie. Kindheit und frhe Jugend verbrachte er in seinem mittelalterlich-gotischen Geburtsort, einer Deutschordensburg. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Gumbinnen von 1832 bis 1838 studierte er bis 1841 Theologie und Philosophie in Knigsberg. Nachdem er sich zum Beruf des Pfarrers nicht geeignet fand, nahm er das Studium wieder auf; er beendete es 1843 mit einer Dissertation zur sthetik Plotins. Nach zweijhriger Ttigkeit als Hauslehrer kehrte er nach Knigsberg zurck und unterrichtete bis 1852 an einer Privatschule, gleichzeitig arbeitete er als Redakteur der Neuen Knigsberger Zeitung. 1852 reiste er nach Italien; nach kurzem Aufenthalt setzte er nach Korsika ber, das er drei Monate lang durchwanderte. Anschlieend arbeitete er in Rom seine Reiseaufzeichnungen aus. 1854 fate er den Entschlu, die mittelalterliche Geschichte Roms darzustellen - daran arbeitete er die folgenden 18Jahre. 1874 siedelte er nach Mnchen ber. 1875 wurde er ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, 1876 der erste deutsche Ehrenbrger Roms und Mitglied der rmischen Accademia dei Lincei. Neben jhrlichen Aufenthalten in Rom unternahm er 1880 und 1882 ausgedehnte Reisen nach Griechenland und in den Orient.


Werke u.a.

  • 1843 Konrad Siebenhorn's Hllenbriefe an seine lieben Freunde in Deutschland
  • 1845 Werdomar und Wladislav. Aus der Wste Romantik (2 Teile)
  • 1848 Die Idee des Polenthum's. Zwei Bcher polnischer Leidensgeschichte
  • 1849 Polen- und Magyarenlieder
  • 1849 Gthe's Wilhelm Meister in seinen socialistischen Elementen entwickelt
  • 1851 Der Tod des Tiberius (Tragdie)
  • 1854 Corsica (2 Bnde)
  • 1856-57 Wanderjahre in Italien (5 Bnde)
  • 1857 Die Grabmler der rmischen Ppste. Historische Studien
  • 1859-72 Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter. Vom V. bis zum XVI. Jahrhundert (8 Bnde)
  • 1874 Lucrezia Borgia. Nach Urkunden und Korrespondenzen ihrer eigenen Zeit (2 Bnde)
  • 1882 Athenas. Geschichte einer byzantinischen Kaiserin
  • 1884 Der Kaiser Hadrian. Gemlde der rmisch-hellenischen Welt zu seiner Zeit
  • 1887-92 Kleine Schriften zur Geschichte und Cultur (3 Bnde)
  • 1889 Geschichte der Stadt Athen im Mittelalter. Von der Zeit Justinians bis zur trkischen Eroberung (2 Bnde)
  • 1892 Gedichte

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden









Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.