Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Egon Erwin Kisch

Kisch, Egon Erwin

Egon Erwin Kisch

Egon Erwin Kisch wurde am 29. April 1885 in Prag geboren und starb am 31. März 1948 ebendort. Er war ein deutschsprachiger Schriftsteller, Journalist und Reporter. Er gilt als einer der bedeutendsten Reporter in der Geschichte des Journalismus. Nach dem Titel eines seiner Reportagebände ist er auch als »der rasende Reporter« bekannt.


Werke u.a.

  • 1905 Vom Blütenzweig der Jugend. Gedichte
  • 1912 Aus Prager Gassen und Nächten
  • 1922 Als Soldat im Prager Korps
  • 1922 Die gestohlene Stadt.
  • 1923 Klassischer Journalismus (Hg.)
  • 1925 Der rasende Reporter
  • 1926 Hetzjagd durch die Zeit
  • 1930 Egon Erwin Kisch beehrt sich darzubieten: Paradies Amerika
  • 1931 Prager Pitaval. Historische Kriminalfälle aus Böhmen
  • 1933 Egon Erwin Kisch berichtet: China geheim
  • 1938 Die drei Kühe. Eine Bauerngeschichte zwischen Tirol und Spanien
  • 1938 Soldaten am Meeresstrand
  • 1942 Marktplatz der Sensationen
  • 1945 Entdeckungen in Mexiko.

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden (gesperrt bis 31. 12. 2018)








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.