Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Carmen Sylva

Elisabeth von Rumnien

Carmen Sylva

Carmen Sylva, die sptere Knigin Elisabeth von Rumnien, wurde am 29. Dezember 1843 in Neuwied am Rhein als Prinzessin Elisabeth Pauline Ottilie Luise zu Wied geboren und starb am 2. Mrz 1916 in Bukarest.

Mit 25 Jahren lernte sie den Offizier Prinz Karl Eitel Friedrich von Hohenzollern-Sigmaringen kennen und heiratete ihn 1869. 12 Jahre spter ging sie mit ihrem Ehemann nach Rumnien, der dort als Karl I. zum Knig gekrnt wurde. Sie hatte bereits zuvor zu schreiben begonnen und wurde bald als dichtende Knigin unter ihrem Pseudonym Carmen Sylva bekannt. Neben ihren eigenen Werken, wie Gedichten, Erzhlungen, Mrchen und Romanen, bersetzte sie auch aus dem Franzsischen ins Deutsche. Als rumnische Knigin war sie sozial sowie auf kulturellem Gebiet aktiv und trug durch ihre bersetzungen aus dem Rumnischen auch zu einem besseren Verstndnis dieses Landes bei. Mit Kaiserin Elisabeth von sterreich-Ungarn war sie in Freundschaft verbunden.


Werke u.a.

  • 1880 Sappho (Versepos)
  • 1884 Handzeichnungen, Erzhlungen und Skizzen
  • 1885 Islandfischer (Roman von Pierre Loti, bersetzung)
  • 1893 Um ein paar Stiefelchen (Drama)
  • 1898 Monsieur Hampelmann (Kinderbuch)
  • 1908 Mein Penatenwinkel (Lebenserinnerungen)

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden: