Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

August Kopisch

August Kopisch

Geboren am 26.5.1799 in Breslau; gestorben am 6.2.1853 in Berlin.

Der aus einer grobrgerlichen Kaufmannsfamilie stammende Kopisch verlie das Breslauer Gymnasium vorzeitig, um an den Kunstakademien von Prag (1815-17), Wien (1818-19) und Dresden (1821-24) Malerei zu studieren. Er fand aber am Akademiebetrieb wenig Gefallen, schwankte zwischen bildender Kunst, Literatur und Wissenschaft, wandte sich zunehmend zur Dichtung. Eine beim Malen hinderliche Handverletzung war Vorwand fr einen lngeren Genesungsaufenthalt in Italien (1824-29). Die Malerei gab er dabei zwar nicht vllig auf, hauptschlich bearbeitete und bersetzte er aber neapolitanische Komdien und wurde mit dem anonymen Volksgut des Sdens vertraut. Zudem bettigte er sich als Experte bei Kunstkufen fr deutsche Besucher und als Cicerone in Neapel, z.B. fr den spteren preuischen Knig Friedrich WilhelmIV. Die Begegnung mit Platen 1827 fhrte ihn zu intensiver Hinwendung zur Antike.

1829 kehrte er nach Breslau zurck, dort nahm er aktiv teil am knstlerischen Leben des Breslauer Knstlervereins um Eichendorff , Freytag , Holtei , Hoffmann von Fallersleben ; auch in der Berliner Abendgesellschaft glnzte er als Rezitator und Gelegenheitsdichter. Von Friedrich WilhelmIV. erhielt er eine Jahrespension; er war im Hofmarschallamt als Kunstexperte ttig.


Werke u.a.

  • 1832 Besteigung des Aetna. Ein Brief
  • 1836 Gedichte
  • 1837 Agrumi. Volksthmliche Poesien aus allen Mundarten Italiens, gesammelt und bersetzt
  • 1838 Entdeckung der Blauen Grotte auf der Insel Capri
  • 1842 Die gttliche Komdie des Dante Alighieri (bersetzung)
  • 1848 Allerlei Geister (Balladen)
  • 1852 Genaue Feststellung des jeweiligen Aufenthaltes FriedrichII. an jedem Tage seiner Regierung
  • 1854 Geschichte der kniglichen Schlsser und Grten zu Potsdam von der Zeit ihrer Grndung bis zum Jahre 1852
  • 1856 Crimhild (Drama)
  • 1856 Walid (Trauerspiel)
  • 1856 Ein Carnevalsfest auf Ischia (Novelle)

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden








Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.