Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Alfred de Vigny

Vigny, Alfred de

Alfred de Vigny

Alfred de Vigny wurde am 27.03.1797 in Loches geboren; er starb am 17.09.1863 in Paris.

Er stammte aus einer französischen Adelsfamilie. Seine Kindheit und Jugendjahre verbrachte er ab 1798 in Paris. Er besuchte das Lycée Bonaparte und trat 1814 als Fähnrich in den Dienst von Ludwig XVIII.

1825 heiratete er eine wohlhabende Engländerin und konnte sich beurlauben lassen, um ganz seinen literarischen Interessen zu leben, ehe er 1827 endgültig den aktiven Dienst quittierte. Nach der Februar-Revolution 1848 versuchte er, als Abgeordneter in die Politik zu gehen.

Quelle: Wikipedia


Werke u.a.

  • 1820 Le Bal
  • 1822 Poèmes
  • 1824 Éloa, ou La soeur des anges
  • 1826 Poèmes antiques et modernes
  • 1826 Cinq-Mars
  • 1831 La maréchale d'Ancre
  • 1832 Stello
  • 1833 Quitte pour la peur
  • 1835 Servitude et grandeur militaires
  • 1835 Chatterton
  • 1864 Les Destinées
  • 1867 Journal d'un poète








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.