Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Adolf Schmitthenner

Schmitthenner, Adolf

Adolf Schmitthenner

Geboren am 24. Mai 1854 in Neckarbischofsheim; gestorben am 22. Januar 1907 in Heidelberg.

Schmitthenner besuchte die Volksschule, später die Lateinschule in Neckarbischofsheim und ab 1869 das Gymnasium in Karlsruhe. Danach studierte er Theologie in Tübingen, Leipzig und Heidelberg. Nach dem zweiten Staatsexamen war er 1876 Vikar in Brötzingen, ab 1878 in Kippenheim. Das Winterhalbjahr 1879/80 verbrachte er zu Studienzwecken in Berlin, England und Schottland, anschließend war er 1879 Vikar in Lahr, 1880 in Heidelberg. 1881 wechselte er als Stadtvikar nach Karlsruhe, 1882 als Pfarrer in seine Heimatstadt Neckarbischofsheim. 1893 wurde er als Stadtpfarrer nach Heidelberg berufen.

Quelle: Wikipedia


Werke u.a.

  • 1891 Wisset ihr nicht, wes Geistes Kinder ihr seid?