Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Achim von Arnim

Arnim, Achim von

Achim von Arnim

Geboren am 26.1.1781 in Berlin; gestorben am 21.1.1831 in Wiepersdorf / Kreis Jterborg.

Arnims Mutter starb bei seiner Geburt. Der Vater, zeitweise preuischer Gesandter und Intendant Friedrichs des Groen, bergab die Kinder der Schwiegermutter, die ihnen eine grobrgerliche Erziehung in Berlin und Zernikow ermglichte. 1798 studierte er Rechtswissenschaften in Halle, ein Jahr spter wechselte er zum Studium der Mathematik nach Gttingen; dort publizierte er einige Arbeiten ber physikalische Themen.

1801 bis 1804 unternahm er mit seinem Bruder eine Bildungsreise durch Europa, die er im Sommer 1802 zu einem Besuch bei Clemens Brentano in Frankfurt unterbrach; dort lernte er dessen Schwester Bettina kennen, die er 1811 heiratete. Seit 1809 lebte er wieder in Berlin; 1814 siedelte die Familie nach Wiepersdorf ber.


Werke u.a.

  • 1802 Hollin's Liebeleben
  • 1804 Ariel's Offenbarung
  • 1805 und 1808 Des Knaben Wunderhorn (3 Bde.)
  • 1808 Trsts Einsamkeit
  • 1810 Armut, Reichthum, Schuld und Bue der Grfin Dolores
  • 1811 Halle und Jerusalem
  • 1812 Isabella von gypten
  • 1813 Die Befreiung von Wesel
  • 1813 Der Auerhahn
  • 1813 Die Appelmnner
  • 1817 Die Kronenwchter. Bertholds erstes und zweites Leben
  • 1818 Der tolle Invalide auf dem Fort Ratonneau
  • 1818 Angelika, die Genueserin und Cosmus, der Seilspringer
  • 1819 Die Gleichen
  • 1820 Die Majoratsherren
  • 1846 Die Ppstin Johanna (von Bettina von Arnim aus dem Nachla zusammengestellt)

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden









TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.