Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Abbé Galiani

Abbé Galiani

Ferdinando Galiani wurde am 02.12.1728 in Chieti geboren und starb am 30.10.1787 in Neapel.

Galiani wurde von seinem Onkel in Neapel und Rom in Hinblick auf ein kirchliches Amt erzogen. Er zeigte aber mehr Eigenschaften als Ökonom und geistreicher Erzähler.

Im Alter von 22 Jahren hatte er bereits zwei Werke geschrieben. "Trattato della moneta" ist eine Abhandlung über die Geldgeschäfte damaliger Zeit; wohingegen sein zweites Buch "Raccolta in Morte del Boia" seinen Ruhm als Humorist begründete, in dem er den Stil der neapolitanischen Schriftsteller seiner Zeit parodierte.

1759 wurde er neapolitanischer Botschaftssekretär in Paris, wo er insgesamt 10 Jahre lang lebte.

Er kehrte nach Neapel zurück und wurde 1777 Minister des Königs.

Bis zu seinem Tode pflegte er eine ausgiebige Korrepondenz mit seinen französischen Bekanntschaften, die 1818 veröffentlicht wurde.


Werke u.a.

  • 1763 - 1766 Dialogues sur le commerce des blés
  • 1769 - 1781 Die Briefe des Abbé Galiani

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden