Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Quelle: www.chatham-nj.org/coin/English9/Patel/Image3.jpg

Matteo Bandello

Matteo Bandello wurde um 1485 in Castelnuovo Scrivia, Italien geboren und starb 1561(?) in Agen, Frankreich.

Bandello war Mönch, er war jedoch auch als Erzieher, Diplomat und Soldat tätig. Zu seinen Vertrauten zählte er Niccolò Machiavelli. Infolge politischer Auseinandersetzungen in Mailand verlor er sein Vermögen und mußte nach Frankreich fliehen, wo er, zum Bischof ernannt, sein schriftstellerisches Werk fortsetzte.

Bandello verfaßte 214 Novellen nach dem Vorbild Giovanni Boccaccios. Die ersten drei Bände erschienen 1554, ein vierter folgte 1573. Einige seiner Novellen dienten anderen Schriftstellern als literarische Vorlage, z.B. William Shakespeare für einige seiner Stücke. Die bekannteste und wichtigste Vorlage ist die Novelle über den »tragischen Tod zweier unglücklicher Liebender«, Romeo und Giulietta.


Werke u.a.

  • 214 Novellen

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden: