Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Wilhelm Schäfer

Geboren am 20. Januar 1868 in Ottrau (Hessen), gestorben am 19. Januar 1952 in Überlingen.

Schäfer war bis 1896 Volksschullehrer in Vohwinkel und Elberfeld. Seit 1898 lebte er als freier Schriftsteller zunächst in Berlin, danach in Vallendar (1900-1915), ab 1918 bis zu seinem Tod 1952 in Bodman am Bodensee.

Seine Werke (Dramen, Romane und kürzere Prosawerke) waren naturalistisch angelegt. Sie gelten als völkisch-national geprägt. Schäfer gab von 1900 bis 1923 die Zeitschrift Die Rheinlande heraus.


Werke u.a.

  • 1897 Die zehn Gebote. Erzählungen des Kanzelfriedrich
  • 1912 Karl Stauffers Lebensgang. Eine Chronik der Leidenschaft
  • 1922 Die dreizehn Bücher der deutschen Seele
  • 1930 Der Hauptmann von Köpenick
  • 1934 Mein Leben
  • 1939 Theoderich, König des Abendlandes

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden

  • Der Hauptmann von Köpenick (Roman, gesperrt bis 2023)

Signatur: Wilhelm Schäfer