Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Jakob Lorber

Jakob Lorber wurde am 22. Juli 1800 in Kanischa geboren, er war das älteste von drei Kindern. 1817 begann seine Ausbildung zum Volksschullehrer in Marburg. Von 1819 - 1824 erfolgte die Ausbildung zum Priester in Marburg, sie wurde aus Geldnot abgebrochen. Lorber lebte von 1824 - 1829 als Hauslehrer in Graz. Ab 1830 verdiente er seinen Lebensunterhalt durch Unterricht in Gesang, Klavier- und Violinspiel sowie durch Konzertauftritte. Er verfaßte ein paar eigene Kompositionen, dadurch machte er Bekanntschaft mit dem Komponisten Anselm Hüttenbrenner. Am 15. März 1840 begann er durch innere Eingabe mit der Niederschrift seines ersten Werkes "Haushaltung Gottes". Seitdem verzichtete er auf jegliche berufliche Kariere und bestritt seinen Verdienst nur als Hausmusiklehrer. An erster Stelle stand jedoch die Niederschrift der Werke. Lorber ist am 24. August 1864 in Graz gestorben.


Werke u.a.

  • 1840-44 Die Haushaltung Gottes
  • 1841 Der Mond
  • 1841/42Der Saturn
  • 1842 Die Fliege
  • 1842 Der Großglockner
  • 1842 Die natürliche Sonne
  • 1842/43 Die geistige Sonne
  • 1843 Schrifttexterklärungen
  • 1843/44 Die Jugend Jesu
  • 1844 Der Briefwechsel Jesu mit Abgarus
  • 1844 Der Brief des Apostels Paulus an die Gemeinschaft der Heiligen zu Laodizäa
  • 1846/47 Die Erde
  • 1847/48 Bischof Martin
  • 1848-51 Robert Blum
  • 1859/60 Die Dreitagesszene im Tempel
  • 1851-64 Das große Johannesevangelium