Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Franz Arnold Gräffer

Pseudonyme: Böttiger, Contée u. a.

Geboren am 6. Januar 1785 in Wien; gestorben am 8. Oktober 1852 ebendort.

Der Sohn eines Verlegers und Buchhändlers wollte als begeisterter Eisläufer 1810 in Wien eine Eisbahn eröffnen, doch wurde sein Gesuch von der Polizei-Ober-Direktion abgewiesen. Nach einer Buchhändlerlehre erwarb er 1816 eine Antiquariatsbuchhandlung; 1819 gründete er das »Conversationsblatt«. Als sein Hauptwerk gilt die zusammen mit Jakob Heinrich Czikann herausgegebene »Österreichische National-Enzyklopädie«.


Werke u.a.

  • 1835-37 Österreichische National-Encyclopädie (6 Bd.)
  • 1845-46 Kleine Wiener Memoiren und Wiener Dosenstücke (5 Bd.)
  • 1845-49 Vermischte Wiener Skizzen (8 Bd.)
  • 1846 Wienerische Kurzweil
  • 1848 Neue Wiener Tabletten
  • 1848-50 Josephinische Curiosa (5 Bd.)
  • 1849 Franciscéische Curiosa

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden