Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Johannes Gillhoff

Geboren am 24.5.1861 in Glaisin/Mecklenburg; gestorben am 16.1.1930 in Parchim/Mecklenburg.

Johannes Heinrich Carl Christian Gillhoff wird als Sohn des Lehrers Gottlieb Gillhoff und Helmine, geb.Martens, in Glaisin bei Ludwigslust geboren

Er arbeitete nach dem Besuch der Präparandenanstalt 1876 in den folgenden Jahren als Lehrer in Tewswoos, Spornitz und Parchim. Er absolvierte 1881 das Lehrerseminar in Neukloster und 1896 das Lehrerexamen in Schwerin. Drei Jahre später legte er die Rektoratsprüfung ab und arbeitete in Merseburg, Erfurt, Halberstadt und Genthin, bis er 1924 in Ludwigslust in den Ruhestand trat.

Neben seiner Lehrertätigkeit widmete sich Gillhof volkskundlichen Sammlungen, korrespondierte mit Richard Wossidlo und unternahm Reisen durch Deutschland, die Schweiz, Italien, Norwegen und Dänemark.

In den Jahren 1925 bis 1930 gab Gillhoff die "Mecklenburgischen Monatshefte" heraus und veröffentlichte 1917 seinen Roman "Jürnjakob Swehn, der Amerikafahrer". Er behandelt das Schicksal mecklenburgischer Auswanderer in Amerika.


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden