Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Joseph Roth

Moses Joseph Roth wurde am 2. September 1894 in Brody bei Lemberg geboren und starb am 27. Mai 1939 in Paris. Er war ein österreichischer Schriftsteller und Journalist.

1901-1905 Besuch der jüdischen Gemeindeschule und 1905-1913 des Kronprinz-Rudolf-Gymnasiums in Brody. Germanistik- und Philosophiestudium im damals österreichischen Lemberg und in Wien. Einjährig-Freiwilliger im 1. Weltkrieg.

Ab 1918 Journalist in Wien, dann in Berlin. 1923-1932 Korrespondent der »Frankfurter Zeitung«, zahlreiche Beiträge und Artikelserien auch in anderen Blättern. Als Romancier setzt sich Roth zunächst mit den traumatischen Erfahrungen ehemaliger Frontoffiziere auseinander (»Flucht ohne Ende«, 1927); später dann erfolgreich u.a. mit der mythisierenden Beschreibung der Habsburgermonarchie vor ihrem Untergang. Ab 1933 im Pariser Exil. Beginn der Mitarbeit an Exilzeitungen und -zeitschriften.

Gezeichnet durch Schicksalsschläge, enttäuscht über die politischen Zustände und alkoholkrank starb Roth in einem Pariser Armenhospital.


Werke u.a.

  • 1916 Der Vorzugsschüler. Erzählung.
  • 1923 Das Spinnennetz
  • 1924 Hotel Savoy
  • 1924 Die Rebellion
  • 1925 April. Die Geschichte einer Liebe
  • 1927 Juden auf Wanderschaft (Essay)
  • 1927 Die Flucht ohne Ende
  • 1929 Der stumme Prophet.
  • 1930 Hiob. Roman eines einfachen Mannes
  • 1935 Die hundert Tage
  • 1936 Beichte eines Mörders, erzählt in einer Nacht
  • 1937 Das falsche Gewicht. Die Geschichte eines Eichmeisters
  • 1938 Die Kapuzinergruft
  • 1939 Die Geschichte von der 1002. Nacht
  • 1939 Die Legende vom heiligen Trinker